Probiert mal Cromoglicinsäure

 In ReizdarmReizwort

Hallo alle !

 

Ich HING auch locker 10 Jahre und mehr in dieser Reizdarm-Diagnostik fest. Arztrennerei, Magen-Darmspiegelung, sämtliche Intolleranztest negativ.Ich hatte diese Probleme ständig Durchfall zu haben. Vor allem am frühen Morgen. Aus dem Haus gehen war irgendwann eine Qual. Stressige Momente triggerten das ganze nochmal. Dazu stellte sich eine soziale Phobie ein. Einkaufen, an der Kasse stehen, Frisör, öffentliche Verkehrsmittel waren kaum noch möglich. Panikattacken, Depressionen… , ständig krank. Volles Programm.

Dann probierte ich selbst mit Medikamenten und Diäten rum. Immodium nahm ich als Dauermedikamention. Entsprechend der Schläfrigkeit rannte ich dann nur noch als Zombie rum. Opipramol, sowie sämtliche andere Medikamte ohne Wirkung. So Sachen wie Flohsamenschalen und anderer Nahrungsmittelergänzungen ohne Wirkung, bzw. nur kurzzeitig…nichts von Dauer.

Hier mal ne Liste, falls jemand probieren will:

Buscopan: Hilft definitiv gegen Schmerzen

Immodium: Stoppt Durchfall, allerdings führts zu Bauchkrämpfen, Müdigkeit und Schwindel. Bei wichtigen Dates,  hab ichs trotzdem genommen. Auch jetzt noch ständiger Begleiter, allerdings seit Monaten nicht mehr genommen. Ich habe Immodium oftmals Vorbeugend genommen. Wenn ich zum Beispiel morgens einen wichtigten TErmin hatten, am Voraband vor dem Schlafen 1 Tablette. Somit umgeht man die Müdigkeit ein bisschen, weil man die Akutphase überschläft. Die Wirkungsdauer hält ohnehin fast nen ganzen Tag an.

Vaprino: Durchfallstopper. Außer extremen Bauchschmerzen keine Wirkung

Parenterol: Darmsanierer. Wirkungslos

Lefax: Gegen Blähungen. Wirkt zwar, auch Krämpfelösend. Aber nicht gegen Durchfall

Kijimea Reizdarm: Hat eine Woche geholfen, auch gegen Durchfall. Eine Woche normales Leben, danach war alles wieder wie es war.

Daily Plus von Life Plus. Sündhaft teurer NAhrungsmittelergänzung. Stabilisiert den Darm, formt flüssigen Stuhl etwas fester. Zusammen mit 2 Proteinshakes von Designer Whey am Tag hat meinen allgemein-Zustand ETWAS verbessert.

…unzählige andere Medikamente auf die ich gar nicht erst eingehe…Globulis ohne Erfolg, Hypnose ohne Erfolg, Akkupunktur ohne Erfolg, Mittel der tradionellen chinesischen Medizin, Ostheopathie und Heilpraktikermethoden auch ohne Erfolg.

Iberogast: Krampflösend. Wirkt.

Klosterfrau Melissengeist: Ja, die Nerven werden beruhigt. Aber eigentlich kann man auch nen SChnaps trinken und Alkohol ist für Reizdarmpatienten einfach suboptimal.

Daher die bessere Lösung:

Dystolges S: Hömeopahtische Beruhigungstropfen. Wirken defintiv. Sehr mild. Gibts auch als Tabletten zum Mitnehmen.

Wie ihr merkt hab ich ne Menge Kohle in die ganze Geschichte gesteckt. Nebenbei halt wie wahrscheinlich viele von euch, sämtliche Bücher zu dem Thema studiert.

Nun habe ich noch länger an mir rumgedoktort, das schreib ich aber lieber nicht. XD

Unter Strich bin ich auf einen Mastzellenstabilisator gestoßen. Das Medikament, dass ich euch empfehlen möchte heißt:  Allergoval. Die Wirkungsweise ist die, dass die Cromoglicinsäure die Mastzellen in eurem Körper unempfindlicher gegen entzündungsauslösende Botenstoffe macht. Das ist die Kurzfassung.

Nachteil…es geht tierisch auf den Geldbeutel. 100,- Euro im Monat kostet der Spaß. Ich nehm das Zeug nun 2 Monate und es wirkt wie am ersten Tag. Pro Tag 4×2 Kapseln in Wasser aufgelöst 30 Minuten vor der MAhlzeit bzw. irgendwas Essbaren. Kein Durchfall mehr, FAST völlig normaler Stuhl, kein Stuhldrang mehr, bzw. kann ich diesen zurückhalten. Krämpfe ganz selten mal. Überlebe ich aber ohne Medis. Dazu nehm ich Vitamin D3 ab und an mal ne Tablette. (Nicht der Brausescheiß aus dem Supermarkt, sondern echtes D3 aus der Apotheke). Allergoval wird von der Krankenkasse nicht bezahlt. Aber auf die 100,- Euro sind gesch*****, wenn das der Preis für ein normales LEben ist.

Dazu habe ich nun meine Ernährung umgestellt. Irgendwie trau ich dem ärztlichen Histamintest nicht und ich denke, dass ich ein kleines bisschen mit Histamine Probleme habe. Also achte ich daruf, dass ich nicht zuuuu viele Histamine aufnehme. Kein Wein, Tomaten, reifer Käse…. Zudem lasse ich Gluten so gut wie möglich weg. Nur am Sonntag gibts ne Semmel. Ansonsten meide ich auch vieles wo HEfe drin ist. Zum Frühstück gibts Joghurt und co. Mir liegt mittlerweile nichts mehr an Getreideprodukten. Dadurch hab ich auch schon enige Kilo verloren. Ich habe angefangen Sport im Gym zu machen.

Durch die ganzen Besserungen hat sich auch mein psychischer Zustand extrem verbessert. Ich habe so gut wie keine Angst mehr vorm Supermarkt, Frisör, Bussen und co, weil ich meinen Darm wieder unter Korntrolle habe.

 

Ich möchte euch allen Mut machen und euch “Allergoval” empfehlen. Hört nicht nur auf Ärzte und beschäftigt euch mit dem Mist. Ich bin mir sicher, dass es für jeden eine Lösung gibt. Kauft euch Bücher, betreibt Selbststudium und probiert mal ein paar Medikamente an euch aus. Und haltet euch immer eins vor Augen: Nicht nur ihr habt damit Probleme. Statistisch jeder 15. XD

Ich wünsch euch viel Kraft!

Blähbauch? Krämpfe? Stuhlunregelmäßigkeiten?

Unser ärztlicher Leiter André Sommer erklärt, durch welche Lebensmittel Symptome verstärkt werden und wie die Ursache der Beschwerden behoben werden kann.

Jetzt informieren

Leave a Comment