Simeticon – Hilfe bei zu viel Luft im Darm

 In Medikamente

Blähungen sind lästige Beschwerden unter denen viele Menschen leiden. Neben dem Abgang von teils unangenehm riechenden Winden (Flatulenz) fühlt sich der Bauch gebläht und gespannt an (Meteorismus). Häufig geht die Luftansammlung im Bauch mit weiteren Symptomen einher. Krampfartige Bauchschmerzen oder Oberbauchschmerzen sind keine Seltenheit. Gegen diese Beschwerden helfen Medikamente mit dem Wirkstoff Simeticon. Das auch als Entschäumer genannte Präparat bewirkt rasch eine Besserung der gasbedingten Beschwerden. Auch die begleitenden Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe klingen ab. Doch die Therapie mit Simeticon ist rein symptomatisch. Generell sollten Blähungen und Bauchschmerzen ursächlich abgeklärt und behandelt werden (Ernährungsumstellung). Die medikamentöse Therapie mit Simeticon bei Blähungen sollte daher immer nur kurzzeitig erfolgen.

Tipp!

Das effektivste Mittel gegen Blähbauch ist eine Ernährungsumstellung, bei der individuell auf Lebensmittel verzichtet wird, die du nicht verträgst. Brauchst du Hilfe bei der Ernährungsumstellung? Hier erhältst du deine Ernährungsberatung, online und von Kassen erstattet.

Was genau ist Simeticon?

Simeticon ist ein pharmakologische Substanz, die beispielsweise in dem Präparat Lefax (Bayer) oder Espumisan (Berlin Chemie AG) enthalten ist. Es ist ein Fertigarzneimittel, welches aus den folgenden Substanzen besteht:


  • flüssiges Polydimethylsiloxan (PDMS)
  • feste Siliziumdioxidpartikel

Das Medikament wird erfolgreich zur Therapie von Blähungen (Flatulenz, Meteorismus) und beim Reizmagen (funktioneller Dyspepsie) eingesetzt. Durch seine gute Verträglichkeit kann es auch zur Behandlung von Säuglingskoliken angewendet werden.

Warum wirkt Simeticon gegen Blähungen?

Es wird vermutet, dass Blähungen durch aufgeschäumte Gase im Darm entstehen. Die Darmgase sind in den Schaumblasen eingeschlossen. Diese Schaumblasen bestehen aus Nahrungsflüssigkeit, Schleim und Sekret. Daher können die Gase nicht einfach entweichen. Bei großen Ansammlungen ist ein geblähter Bauch und kolikartige Schmerzen die Folge. Simeticon zerstört die Schaumblasen. So kann das Gas entweichen und resorbiert oder abgegeben werden.

Wie wirkt Simeticon?

Klar ist, dass das Medikament im Magen-Darm-Trakt schaumzerstörend wirkt – und somit von zu viel Luft im Darm befreit. Es wird angenommen, dass es bei Kontakt mit der Schaumblase im Magen-Darm-Trakt deren Oberflächenspannung verringert. Dann entzieht Simeticon der Schaumblase Flüssigkeit, bis diese schließlich zerreißt. Es hemmt auch die Schaumbildung. Wenn du regelmäßig an Oberbauchbeschwerden leidest, kannst du es daher präventiv einsetzen. Vor dem Essen von blähenden Nahrungsmittel verringert es zudem Blähungen und das unangenehme Spannungsgefühl. Liegt allerdings eine Kohlenhydratmalabsorption vor, lassen sich die Beschwerden nicht verhindern. Das Medikament ist auch zur Behandlung von Blähungen und Schmerzen bei Reizdarm zugelassen. Dennoch sollte die Einnahme nicht zur Gewohnheit werden. Aus ärztlicher Sicht werden primär diätische Maßnahmen als Therapie empfohlen. So kannst du dauerhaft Gasentstehung vermeiden und eine Besserung deiner Beschwerden erlangen.

Du leidest regelmäßig an starken Blähungen und Bauchschmerzen?

Dann melde dich bei Cara Care und erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch.

Wie lange wirkt Simeticon?

Die schaumzerstörende und -freisetzende Wirkung tritt rasch ein. Der Effekt hält bis zu 24 Stunden an. In dieser Zeit wird zudem die Bildung von neuen Schaumblasen verhindert.

Die richtige Dosierung

Es gibt verschiedene Darreichungsformen und Dosierungen. Neben Kapseln, die den flüssigen Wirkstoff enthalten, gibt es auch praktische Kautabletten. Du kannst Simeticon als Arzneimittel beispielsweise von der Firma Bayer, Ratiopharm oder Berlin Chemie AG in der Apotheke kaufen. Die Dosierung solltest du im besten Fall mit dem Arzt oder Apotheker absprechen.

Hinweis:

Die alleinige und dauerhafte symptomatische Behandlung von gasbedingten Magen-Darm-Beschwerden ist aus ärztlicher Sicht nicht zu empfehlen.

Zur Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden durch hohe Gasbildung wird in der Regel die in der Tabelle aufgelistete Dosis empfohlen. Für Säuglinge gibt es das Präparat Sab Simplex (Pfizer Pharma PEE GmbH) mit dem Wirkstoff Simeticon (flüssig). Die Hersteller empfehlen drei bis vier Male täglich die Tagesdosis einzunehmen. Es empfiehlt sich die Kautablette zum oder nach dem Essen (morgens, mittags, abends) und bei Bedarf nachts anzuwenden.

Handelsname Alter/ Gewicht Einzeldosis Tagesdosis
Sab Simplex Säuglinge

 5 kg

10 kg

20 kg

30 kg

 5 ml10 ml

20 ml

30 ml

keine Angaben
Lefax /

Simethicon-ratiopharm

Kinder

(6-14 Jahre)

Kautabletten:  1 Kautabletten:  3 bis 4
Lefax /

Simethicon-ratiopharm

Erwachsene Kautabletten:   1 bis 2 Weichkapseln: 1 bis 2 Kautabletten:   4 bis 8

Weichkapseln: 3 bis 6

Gibt es Nebenwirkungen?

Bisher sind in klinischen Studien keine unerwünschten Nebenwirkungen aufgefallen. Da Simeticon nur lokal im Darm wirkt und dann ausgeschieden wird, ist es gut verträglich. Solltest du aber gegen einen Inhaltsstoff allergisch sein, könnten Hautausschläge auftreten. Dann solltest du das Medikament absetzen.

Was wirkt besser: Simeticon oder Dimeticon?

Dimeticon ist ebenfalls ein Entschäumer, der zur Anwendung von Blähungen (Flatulenzen und Meteorismus) angewendet wird. Die Wirkung von Simeticon setzt allerdings schneller ein.

Warum wird Simeticon vor Untersuchungen im Bauchbereich angewendet?

Bei diagnostischen Untersuchungen des Bauchbereichs kommen unter anderem die Sonografie oder die Röntgen-Untersuchung zum Einsatz. Diese sogenannten bildgebenden Verfahren geben Aufschluss über mögliche Pathologien. Befindet sich zu viel Gas im Bauch, wirft dieses im Bild Schatten. Dadurch ist die diagnostische Aussagekraft des entstandenen Bilds erschwert. Um dies zu verhindern kann es hilfreich sein, vor bildgebenden Untersuchungen des Bauches simeticonhaltige Präparate einzunehmen. Am Tag vor der Untersuchung sollten dreimal täglich zwei Kautabletten eingenommen werden. Am Tag der Untersuchung werden dann morgens zwei weitere Kautabletten empfohlen. So ist der Magen-Darm-Trakt bei der Untersuchung frei von Gas und es entsteht ein klares Bild.

Quellen

DITTRICH, M., HAVERTZ, B., & KRASTEV, R. (2009). Gastrointestinale Entschäumer: Neue Erkenntnisse zum Wirkmechanismus von Simeticon. Pharmazeutische Zeitung, 154(41).

Dittrich, M., Miederer, S. E., Havertz, B., & Krastev, R. (2012). Schaumzerstörung und Schaumverhinderung: Der Wirkmechanismus von Simeticon in vitro. Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen, 8(3), 19-25.

Lembcke, B., & Stein, J. (2005). Meteorismus und Flatulenz. In Therapie gastroenterologischer Krankheiten (pp. 500-506). Springer, Berlin, Heidelberg. https://link.springer.com/chapter/10.1007/3-540-26660-7_49

Willems, M. (2010). Simeticon bei gasbedingtem Symptomenkomplex: Prospektive nicht interventionelle Studie zeigt schnelle und anhaltende Besserung auch bei krampfartigen Bauchschmerzen und Oberbauchbeschwerden. Zeitschrift für Gastroenterologie, 48(08), P279. Online: https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0030-1263719

Bayer (2013). Gebrauchsinformation: Information Anwender Lefax, online abgerufen am 18.07.2018 unter https://www.lefax.de/static/documents/Beipackzettel_Lefax_Kautablette.pdf

Bayer (2014). Gebrauchsanweisung Lefax extra Flüssigkapseln, online abgerufen am 18.07.2018 unter https://www.lefax.de/static/documents/Beipackzettel_Lefax_extra_Fl%C3%BCssigkapsel.pdf

Andre Sommer

André Sommer, Arzt und Autor bei reizdarm.one

PS: "Du willst deine Verdauungsbeschwerden langfristig verbessern? Anstatt unseriöser Tests und überflüssiger Ergänzungsmittel sollte die Behandlung der Ursache das erste Ziel sein. Dazu haben wir ein einzigartiges Therapieangebot (hier mehr Infos) entwickelt.

Blähbauch? Krämpfe? Stuhlunregelmäßigkeiten?

Unser ärztlicher Leiter André Sommer erklärt, durch welche Lebensmittel Symptome verstärkt werden und wie die Ursache der Beschwerden behoben werden kann.

Jetzt informieren

Leave a Comment