Bromelain – Die Kraft der Ananas

 In Medikamente

Bromelain ist ein Wirkstoff, der aus der Ananas extrahiert wird. Das pflanzliche Medikament besitzt entzündungshemmende und verdauungsfördernde Eigenschaften. Es wird vorrangig nach Operationen oder Verletzungen eingesetzt, um Schwellungen und Entzündungen vorzubeugen. Hauptanwendungsgebiete sind Beschwerden der Nase und Nebenhöhlen. Studien belegen zunehmend weitere Einsatzmöglichkeiten des Medikaments.

Die Wirkung

Bromelain ist eine Enzymgruppe, die in der Ananas vorkommt. Es wird aus den Früchten und dem Stamm der Pflanze gewonnen. Als Protease spaltet es Enzyme und wirkt damit gerinnungs- und entzündungshemmend. Es zerlegt Eiweißmoleküle, die nach Verletzungen in das Gewebe gelangen und dort Schwellungen verursachen. Durch das Aufspalten können diese leichter abtransportiert werden und die Schwellung geht zurück. So eignet sich das Medikament auch zur Linderung von Thrombose-Symptomen. Zusätzlich dient es als Verdauungshilfe, da es aufgenommene Proteine im Verdauungstrakt spaltet. Es lindert Sodbrennen, beugt Durchfall vor und hilft bei Magengeschwüren. Außerdem verstärkt es die Wirkung von Antibiotika

Der Einsatz des Medikaments bei Gelenkbeschwerden wie Osteoarthritis, Arthrose oder Gicht zeigte ebenfalls eine unterstützende Wirkung gegen Entzündungen und Schwellungen. Es lindert nicht nur Schmerzen, sondern hilft auch gegen Gelenksteifigkeit. Allerdings ist die Wirkung der entzündungshemmenden Mechanismen des Medikaments in diesem therapeutischen Feld noch ungeklärt.

Wann wird Bromelain angewendet?

Die große Bandbreite an Anwendungsgebieten macht Bromelain zu einem sehr vielseitig einsetzbaren Medikament. Es hemmt Entzündungen und beeinflusst die Blutgerinnung. Dadurch eignet es sich bei folgenden Behandlungen:


  • Schwellungen nach Operationen und Verletzungen, insbesondere in Nase und Nasennebenhöhlen
  • Bein- und Beckenthrombosen sowie Venenleiden
  • entzündlich-rheumatische Erkrankungen
  • Verdauungsförderung
  • Verdauungsbeschwerden durch Enzymmangel
  • Magengeschwüre
  • Wassereinlagerungen im Gewebe
  • Entzündungen des Urogenitaltrakts
  • Verbrennungen zur Lösung des Wundschorfs
  • begleitend zur Krebstherapie
  • zur Verstärkung von Antibiotika

Bromelain wird häufig ergänzend mit anderen Medikamenten eingesetzt und sollte unter Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Wie wirkt Bormelain auf die Verdauung?

Als proteolytisches Enzym spaltet es Proteine und macht sie dadurch besser verwertbar. Dadurch unterstützt es die Verdauung sowie die Verwertung von Nährstoffen. Dank seiner entzündungshemmenden Wirkung lindert es außerdem Beschwerden und Krankheiten des Verdauungstraktes wie Geschwüre.

Wie wird Bromelain verabreicht?

Bromelain wird meist in Form von magensaftresistenten Bromelain Tabletten verabreicht. Proteine werden im Magen bereits verdaut, bevor sie aufgenommen werden. Deswegen ist es wichtig, dass die Tablette nicht von der Magensäure zersetzt wird. Durch die Magensaftresistenz wird der Wirkstoff erst im Darm freigesetzt, wodurch das Medikament ins Blut aufgenommen wird.

Weitere Verabreichungsformen sind Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel sowie als Gel bei Verbrennungswunden.

Was ist bei der Einnahme von Bromelain zu beachten?

Da es sich bei Bromelain um ein Naturprodukt handelt, wird neben dem Gewichtsmaß (mg) auch die F.I.P.-Einheit angegeben. Dies ist eine standardisierte Einheit der Fédération Internationale Pharmaceutique für die physiologische Aktivität von Enzymprodukten. Für Jugendliche ab zwölf Jahren und Erwachsene wird eine tägliche Dosis von etwa 80 mg bis 320 mg empfohlen. Dies entspricht 200 bis 800 FIP-Einheiten. Eine hochdosierte Einnahme des Wirkstoffs ist ebenfalls möglich, wie unterschiedliche Tests gezeigt haben. Die orale Einnahme als Tablette oder Kapsel wird über mehrere Anwendungen am Tag verteilt und sollte etwa eine halbe Stunde vor der Mahlzeit mit etwas Flüssigkeit erfolgen. Die Dauer der Anwendung sollte ohne ärztlichen Rat vier bis fünf Tage nicht überschreiten.

Wusstest du dass…

Studien Hinweise darauf liefern, dass Bromelain als Ergänzung in der Krebstherapie positive Eigenschaften aufweist. Insbesondere im gynäkologisch-onkologischen Bereich zeigt es positive Wirkungen auf verschiedene Zytokine (Proteine, die das Wachstum der Zellen steuern).

Ist Bromelain für Kinder geeignet?

Eine Anwendung bei Kindern unter zwölf Jahren wird nicht empfohlen, da es aktuell keine ausreichenden Untersuchungen gibt. Tests haben jedoch gezeigt, dass eine Einnahme bei akuter Sinusitis zu einer signifikant schnelleren Verbesserung der Symptome führt. Die Dosierung erfolgte dabei nach der Standardverabreichung, sollte aber nur unter ärztlicher Verschreibung geschehen.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Häufige Nebenwirkungen (jeder zehnte bis hundertste Behandelte) sind allergische Reaktionen in Form von Hautausschlägen oder asthmatischen Beschwerden. Tritt eine solche Reaktion auf, muss die Einnahme sofort abgesetzt und Kontakt mit einem Arzt aufgenommen werden.

Wichtig!

Grundsätzlich ist zu beachten, dass Bromelain bei Allergien gegen Ananas, Kiwi, Melone und Papaya nicht eingenommen werden darf.

Bei jedem hundertsten bis tausendsten Patienten kommt es zu Magenbeschwerden und Durchfall. Sehr selten (weniger als ein Behandelter von 10.000) verlängert es die Blutungszeit.

Gibt es Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten?

Bei gleichzeitiger Einnahme mit anderen Wirkstoffen sind Wechselwirkungen möglich, jedoch hängt das von verschiedenen Faktoren ab. Ein Arzt oder Apotheker kann in diesem Fall Ratschläge geben, ob eine Therapie bei gleichzeitiger Einnahme mit anderen Medikamenten zu Wechselwirkungen führt.

Bromelain hat außerdem einen nachweisbaren Einfluss auf Antibiotika, da es den Spiegel im Körper erhöht. Dieser Effekt ist bei manchen Therapien sinnvoll, kann aber den Erfolg der Antibiotika-Einnahme auch einschränken. In Kombination mit Antibiotika sollte es also nur unter ärztlicher Vorschrift eingenommen werden.

Welche Bromelain-Präparate gibt es?

Reine Bromelain-Arzneimittel sind Bromelain-POS sowie Bromelaintabletten hysan mit einer Dosierung von 500 mg. Die Tabletten sind apothekenpflichtig und ohne ärztliches Rezept erhältlich. Zusätzlich gibt es Kombiprodukte, meist als Nahrungsergänzungsmittel, die neben den Enzymen aus der Ananas weitere pflanzliche Enzyme enthalten. Häufig ist Bromelain mit Papain kombiniert. Dieses Enzym wird aus der Papaya gewonnen und hilft bei Verdauungsbeschwerden. Die Enzymkombination besitzt entwässernde Eigenschaften und dient als natürlicher Appetitzügler. Dadurch eignen sich Nahrungsergänzungsmittel mit Bromelain und Papain auch als Unterstützung beim Abnehmen.

Wie ist die Verträglichkeit von Bromelain?

Da es sich um ein pflanzliches Arzneimittel handelt, wird es unter Beachtung von Dosierung und Anwendungsdauer gut vertragen. Erfahrungen und Bewertungen zeigen eine schnelle abschwellende Wirkung besonders der Atemwege sowie nach Operationen.

Quellen

Huang, Jing-Rong, et al. Bromelain Inhibits Lipopolysaccharide-Induced Cytokine Production in Human THP-1 Monocytes via the Removal of CD14. Immunological Investigations, 37:263–277, 2008. https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/08820130802083622?journalCode=iimm20

Hale, Laura P., et al. Proteinase activity and stability of natural bromelain preparations. International Immunopharmacology, Volume 5, Issue 4, April 2005, Pages 783-793. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S156757690400400X

Brien, Sarah, et al (2004). Bromelain as a Treatment for Osteoarthritis: a Review of Clinical Studies. Evid Based Complement Alternat Med. 2004 Dec; 1(3): 251–257. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC538506/

Braun, J.M., et al. Therapeutic Use, Efficiency and Safety of the Proteolytic Pineapple Enzyme Bromelain-POS® in Children with Acute Sinusitis in Germany. In Vivo March-April 2005 vol. 19 no. 2. http://iv.iiarjournals.org/content/19/2/417.short

Andre Sommer

André Sommer, Arzt und Autor bei reizdarm.one

PS: "Du willst deine Verdauungsbeschwerden langfristig verbessern? Anstatt unseriöser Tests und überflüssiger Ergänzungsmittel sollte die Behandlung der Ursache das erste Ziel sein. Dazu haben wir ein einzigartiges Therapieangebot (hier mehr Infos) entwickelt.

Blähbauch? Krämpfe? Stuhlunregelmäßigkeiten?

Unser ärztlicher Leiter André Sommer erklärt, durch welche Lebensmittel Symptome verstärkt werden und wie die Ursache der Beschwerden behoben werden kann.

Jetzt informieren

Leave a Comment