Apps für eine glutenfreie Ernährung im Test

 In Ernährung

Ob Glutensensitivität oder Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) – in beiden Fällen wird ein glutenfreier Lebensstil empfohlen. Die Ernährungsumstellung stellt in diesem Fall oft eine große Hürde dar, da man die eigenen Gewohnheiten auf den Kopf stellen muss. Auf einmal entstehen neue Probleme beim Lebensmitteleinkauf, beim Restaurantbesuch, auf Reisen und sogar in der Apotheke. Es muss gelernt werden, welche Lebensmittel glutenfrei sind und für welche man gegebenenfalls Ersatzprodukte finden muss. Genauso ist man oft stundenlang auf der Suche nach Hotels oder Restaurants, die ein glutenfreies Menü anbieten. Aus diesen Gründen gibt es mittlerweile zahlreiche Apps, die bei genau diesen Problemen Hilfe versprechen. Wie genau diese Apps aussehen und welche am empfehlenswertesten sind, wird jetzt erläutert.

Wie können mir Apps im Alltag weiterhelfen? – Ein Überblick

Es gibt viele verschiedene Ansatzpunkte die von den Apps aufgegriffen werden. Sehr beliebt sind derzeit Scanner Apps. Mit Hilfe der Handykamera kann man den Barcode von Lebensmitteln scannen oder den Zahlencode eingeben und so Informationen darüber bekommen, ob die Produkte glutenfrei sind.

Außerdem gibt es Apps, die dir passende Essenmöglichkeiten, Hotels oder ähnliches in unmittelbarer Umgebung anzeigen. Manchmal besitzen diese auch eine Navigations-Funktion und können dir so den direkten Weg zu dem ausgewählten Ziel zeigen. Ein ähnliches Prinzip haben Apps, die dir Empfehlungen für Urlaubsziele geben, um eine möglichst beschwerdefreie Zeit zu verbringen. Andere Apps haben wiederum eine Funktion, die eine Bitte an den Chef in mehrere Sprachen übersetzt und es dir so erleichtern, auch im Ausland problemlos glutenfreies Essen zu bestellen.

Ganz klassisch findet man auch Online Shops, die sich auf den Verkauf glutenfreier Produkte spezialisiert haben. Zu guter Letzt, gibt es Apps, die riesige Datenbanken an glutenfreien Rezepten oder Produkten haben und es dir so erleichtern, die eigene Küche glutenfrei zu gestalten.


Welche Apps gibt es?

Überblick:

  • DZG App
  • Schär Gluten Free
  • Querfood
  • AOK glutenfrei
  • Vanilla Bean
  • CodeCheck

Vermutest du eine Glutenunverträglichkeit? 

Mache hier den Selbsttest und bekomme erste Antworten. Alternativ kannst du auch gleich ein kostenloses Gespräch mit einem unserer Ernährungsberater von Cara Care vereinbaren.

DZG App

dzg app

Preis: kostenlos für DZG-Mitglieder (Mitgliedschaft kostet 45€ pro Jahr)

Verfügbarkeit: iOS und Android

Allgemein:

Die DZG-App wurde von der Deutschen Zöliakie Gesellschaft erstellt und arbeitet ausschließlich mit verifizierten und aktuellen Information. Die App hilft beim Einkauf glutenfreier Artikel (Lebensmittel, Kosmetikprodukten, Arzneimittel), indem du in der riesigen Datenbank nach einem bestimmten Produkt oder einer Marke suchen kannst. So bekommst du Informationen über die Inhaltsstoffe. Außerdem gibt die App Empfehlungen über Hotels und Restaurants, die glutenfreies Essen anbieten. Es gibt noch weitere Besonderheiten: Zum Beispiel verfügt sie über eine kurze Erklärung der Bedürfnisse Zöliakiebetroffener in über 40 Sprachen und erleichtert so den Restaurantbesuch im Ausland. Des Weiteren ist sie eine gute Informationsquelle, wenn man sich in die Thematik einlesen möchte.

Vorteile Nachteile
  • Tagesaktuell und seriös
  • Vieles wird in einer App vereint
  • Empfehlungen
  • Informationen über Lebensmittel und Kosmetika
  • Bitte an den Koch in über 40 Sprachen
  • Nur für DZG-Mitglieder erhältlich. Die Mitgliedschaft ist kostenpflichtig
  • Verbraucht mindestens 1 GB RAM
  • Besitzt keinen Scanner, um Produkte zu finden

Schär Gluten Free

schär glutenfree app

Preis: kostenlos

Verfügbarkeit: iOS und Android

Allgemein:

Schär Gluten Free besitzt ein Menu, das in mehrere Kategorien eingeteilt ist. Unter “Essen“ findest du mit Hilfe eines Ortungssystems glutenfreie Restaurants in der Umgebung. Die Kategorie “Reisen“ zeigt dir im direkten Umkreis liegende Hotels an. Man kann auch einen bestimmten Ort eingeben, um dort nach glutenfreien Möglichkeiten zu suchen. Nach dem selben Prinzip findest du unter “Einkaufen“ Supermärkte und Geschäfte, die Schär-Produkte anbieten. Unter “Produkte“, findest du einen Onlineshop und unter “Rezepte“ eine sehr große Auswahl an Ideen, die man zu Hause umsetzen kann. “Artikel“ bietet schließlich sehr viele Informationen über den glutenfreien Lebensstil.

Insgesamt bietet die App somit ein praktisches Rundumpaket. Dabei beruhen jedoch bestimmte Informationen nur auf der eigenen Marke. Bei der Supermarktsuche werden so zum Beispiel keine Biomärkte angezeigt, obwohl diese meist ebenfalls ein sehr gutes Angebot an passenden Produkten haben – jedoch von anderen Anbietern.

Vorteile Nachteile
  • Viele Funktionen vereint in einer App
  • Kostenlos
  • Gute Informations- und Rezeptdatenbanken
  • Werbung für die Eigenmarke Schär
  • Besitzt keinen Barcodescanner
  • Zeigt nicht alle glutenfreien Einkaufsmöglichkeiten an

Querfood

querfood app

Preis: kostenlos

Verfügbarkeit: iOS und Android

Allgemein:

Querfood verfolgt dasselbe Prinzip der Querfood Website. Es handelt sich um einen Online Shop der auf glutenfreie Produkte spezialisiert ist. Man findet vor allem Lebensmittel, aber auch Kochbücher und Backzubehör. Die App besitzt außerdem einen Scanner, der dir sagt, ob die Produkte auch im Shop erhältlich sind. Insgesamt stößt man hier auf sehr viele verschiedene Marken und Produkte und kann diese direkt über die App bestellen und bezahlen.

Vorteile Nachteile
  • Große Auswahl an Produkten und Marken
  • kostenlos
  • Nicht viele Funktionen
  • Scanner erkennt nur glutenfreie Produkte, die auch im Shop erhältlich sind

AOK glutenfrei

aok glutenfrei app

Preis: kostenlos

Verfügbarkeit: iOS

Allgemein:

AOK glutenfrei ist eine klassische Rezeptdatenbank, die sich auf die glutenfreie Küche spezialisiert. In der Suchleiste kannst du nach bestimmten Rezepten suchen, sie favorisieren und die Zutaten auf einer Einkaufsliste speichern. Weitere Funktionen hat die App leider nicht.

Vorteile Nachteile
  • Kostenlose Rezepte
  • Gute Inspiration
  • Nicht viele Funktionen
  • Nicht für Android erhältlich

Vanilla Bean

vanilla bean app

 

Preis: kostenlos

Verfügbarkeit: iOS

Allgemein:

Vanilla Bean lohnt sich vor allem für Menschen, die nicht nur auf eine glutenfreie Ernährung achten, sondern auch noch mit anderen Unverträglichkeiten oder Einschränkungen in der Ernährungsweise zu kämpfen haben. Die App sucht nach Restaurants mit einem passenden Angebot in der Nähe und Ferne. Praktisch ist die Möglichkeit, die Suchanfrage noch weiter zu konkretisieren. Achtest du zum Beispiel neben der glutenfreien auch auf eine vegane oder eine laktosefreie Ernährung, gibst du dies unter “Filter“ ein und siehst die entsprechenden Ergebnisse. Auch die Route zu dem ausgewählten Restaurant und dessen Telefonnummer werden dir angezeigt.

Vorteile Nachteile
  • Kostenlos
  • Möglichkeit die Suche präzise zu gestalten
  • Zeigt Informationen über die Restaurants an
  • Sehr ausführliche Karte mit Restaurant Tipps und Bewertungen
  • Nicht viele Funktionen

CodeCheck

codecheck app

Preis: kostenlos

Verfügbarkeit: iOS und Android

Allgemein

Mit CodeCheck kannst du die Strichcodes von Lebensmitteln und Kosmetikprodukten mit der Handykamera direkt scannen. Du kannst ein personalisiertes Profil anlegen und zum Beispiel angeben, dass du darauf achtest, glutenfreie Produkte zu kaufen. Außerdem kannst du einstellen, wie hoch der Zucker- oder Salzgehalt sein darf oder ob du vegetarische Produkte suchst. Wenn du ein Produkt scannst, werden alle Nährwerte und potenziellen Schadstoffe angezeigt. Bei einem ungeeigneten Produkt, wirst du per Meldung darüber informiert.

Vorteile Nachteile
  • Kostenlos
  • Personalisierbar
  • Bei Lebensmitteln und Kosmetikprodukten verwendbar
  • Nicht viele andere Funktionen
  • Nur bei Produkten verwendbar, die auch einen Barcode besitzen

Fazit 

Es gibt derzeit viele Apps auf dem Markt, die dich bei einer glutenfreien Ernährung unterstützen. Darunter fallen die DZG-App und die Schär Glutenfree App besonders positiv auf, da sie viele Funktionen vereinen und du nicht für jeden Anlass eine andere App benutzen musst. Wenn du Mitglied bei der DZG bist, lohnt es sich auf jeden Fall einen Blick in die App zu werfen. Sollte dir das zu teuer sein, bist du mit der Schär App ebenfalls gut bedient.

Wenn du nicht auf dauerpräsente Eigenwerbung stehst, musst du vermutlich mehrere Apps herunterladen, um von allen Funktionen zu profitieren. Vanilla Bean und CodeCheck sind für jeden geeignet, da sie sich sehr einfach an den glutenfreien Lebensstil anpassen lassen.

Querfood und AOK wiederum bieten dir viel Inspiartion und können sicherlich dabei helfen, zu Hause problemlos die Küche glutenfrei zu gestalten.

Andre Sommer

André Sommer, Arzt und Autor bei reizdarm.one

PS: "Du willst deine Verdauungsbeschwerden langfristig verbessern? Anstatt unseriöser Tests und überflüssiger Ergänzungsmittel sollte die Behandlung der Ursache das erste Ziel sein. Dazu haben wir ein einzigartiges ernährungstherapeutisches Programm (hier mehr Infos) entwickelt. Gerne beraten wir dich dazu in einem kostenlosen Erstgespräch. Du kannst uns unter (030) 549 099 49 anrufen.

Blähbauch? Krämpfe? Stuhlunregelmäßigkeiten?

Unser ärztlicher Leiter André Sommer erklärt, durch welche Lebensmittel Symptome verstärkt werden und wie die Ursache der Beschwerden behoben werden kann.

Jetzt informieren

Leave a Comment