Schüßler Salz Nr. 4 – Kaliumchlorat

 In Schüssler Salze

Schüßler-Salze können zahlreiche körperliche Beschwerden behandeln und lindern. Insgesamt werden 27 verschiedene Mineralsalze zu den Schüßler-Salzen gezählt. Jedes einzelne hat spezielle Anwendungsgebiete und sorgt für mehr Wohlbefinden. Das Schüßler-Salz Nr. 4 (Kaliumchlorid oder Kaliumchlorat) lindert unter anderem Entzündungen der Schleimhäute im Organismus, bekämpft Hautkrankheiten und hilft beim Abnehmen. Dank des natürlichen Vorkommens von Kaliumchlorid im Körper ist eine Kur mit Schüßler-Salz Nr. 4 sehr schonend für den Organismus und birgt keine Nebenwirkungen.

Was ist Schüßler-Salz Nr. 4?

Das Schüßler-Salz Nr. 4 beinhaltet das Kaliumsalz der Salzsäure. Der feste, farblose oder weiße Stoff löst sich gut in Wasser. Die in Schüßler-Salzen enthaltenen Mineralsalze – bei der Nr. 4 das Kalium chloratum – füllen die Mineralstoffspeicher des Körpers auf natürliche Weise auf. Da sich die homöopathischen Präparate im Molekülgehalt unterscheiden, werden Schüßler-Salze mit einer Potenz zwischen D3 und D12 gekennzeichnet.

Das Verfahren der Potenzierung kommt vor allem in der Homöopathie zum Einsatz. Dabei wird der Molekülgehalt eines bestimmten Ausgangsstoffes (etwa der Schüßler-Salze) reduziert, um dem Organismus die Aufnahme bestimmter Bestandteile (zum Beispiel Mineralien) zu erleichtern. Je höher die Potenz, desto kleiner der Molekülgehalt. Egal, ob Schüßler-Salze 4, 8, 9, 10 oder andere – alle homöopathischen Mineralsalze sind in diversen Potenzen erhältlich.

Wofür ist Kalium chloratum im Körper zuständig?

Die Behandlung von Beschwerden mit Mineralsalzen geht auf Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler zurück. Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte er die alternativmedizinische Therapie mit Schüßler-Salzen; die Nr. 4 beschrieb er als Mineralstoff für die Drüsen.


Kalium chloratum ist ein natürlicher Bestandteil jeder Zelle des Körpers und maßgeblich an der Bildung des Blutfaserstoffes Fibrin beteiligt. Es bindet Faserstoffe und sorgt dafür, dass diese nicht ausflocken; zudem verhindert Kalium chloratum die Bildung von Schleim und sorgt dafür, dass das Blut nicht dickflüssig wird, sondern fließfähig bleibt. Darüber hinaus ist der Mineralstoff an der Regulierung des Wasserhaushalts, am Eiweiß- und Kohlenhydrat-Stoffwechsel sowie an der Steuerung des Magen-Darm-Trakts beteiligt. Kalium chloratum bindet außerdem Giftstoffe im Organismus und entfernt diese aus dem Körper. Die homöopathische Therapie mit Schüßler-Salz Nr. 4 kann helfen, einen Mangel des Mineralstoffs im Körper auszugleichen.

In welchen Darreichungsformen ist Schüßler-Salz Nr. 4 erhältlich?

Für die Behandlung von Beschwerden mit Schüßler-Salz Nr. 4 greifen die meisten Menschen auf Tabletten in der Potenz D6 zurück. Diese bestehen in der Regel aus vier Inhaltsstoffen:

  • Kalium chloratum als Ausgangs- und Wirkstoff
  • Milchzucker als Grundstoff
  • Kartoffel- oder Weizenstärke als Hilfsstoff
  • Magnesiumstearat oder Calciumbehenat als Hilfsstoff für die Tablettenpressung

Menschen, die an einer Laktoseintoleranz leiden, sollten Schüßler-Salze in anderer Form einnehmen. Liegt eine Glutenunverträglichkeit vor, kann ein glutenfreies Produkt für Abhilfe sorgen. Schüßler-Salz Nr. 4 ist für die äußere Anwendung oder für die Einnahme auch in folgenden Formen erhältlich:

  • Cremes, Gele und Salben mit Kalium chloratum
  • Globuli
  • Pulver
  • Tropfen

Wie wirkt Schüßler-Salz Nr. 4 auf den Körper und wann wird es angewendet?

Schüßler-Salz Nr. 4 gilt als idealer Mineralstofflieferant, wenn sich eine Entzündung im zweiten Stadium befindet. Solche Entzündungen können im ganzen Organismus auftreten; sind also nicht auf einen bestimmten Körperteil begrenzt. Im ersten Stadium einer Entzündung können Betroffene mit einer Kur mit Schüßler-Salz Nr. 3 entgegenwirken. Befindet sich die Entzündung bereits im zweiten Stadium, sollten die Beschwerden mit Schüßler-Salz Nr. 4 behandelt werden.

In dieser Phase erscheinen äußerliche Entzündungen nicht mehr leuchtend rot, sondern klingen langsam ab. Die Drüsen sondern an den betroffenen Stellen weißen, zähen Schleim ab. Das kann beispielsweise zu Husten mit schleimigem Auswurf oder Schnupfen führen. Das in Schüßler-Salz Nr. 4 enthaltene Kaliumchlorid sorgt dafür, dass sich die Entzündung nicht festsetzt, sondern schrittweise verschwindet. Die Mineralien lösen den Schleim, wirken abschwellend und reinigen den Blutkreislauf.

Für die äußere Anwendung eignet sich Schüßler-Salz Nr. 4 in Form von Salben oder Cremes, da Hautausschlägen und ähnlichen Beschwerden oft Entzündungen zugrunde liegen. Die Präparate lindern Juckreiz, Hautrötungen und wirken abschwellend. Sogar bei Verbrennungen kann Schüßler-Salz Nr. 4 die Heilung unterstützen. Zu den Beschwerden, bei denen Schüßler-Salz Nr. 4 eine positive Wirkung zeigt, gehören auch

  • Erkältungskrankheiten
  • Entzündungen im Augenbereich
  • Drüsenschwellungen
  • Entzündungen von Stoffwechselorganen wie Nieren oder Blase
  • Hautausschläge wie Neurodermitis, Warzen, Hühneraugen oder Akne
  • Entzündungen im Mundraum wie Aphten
  • Entzündungen der Gelenke und Sehnen
  • Gürtelrosen, Besenreißer und Krampfadern
  • Darmentzündung und Darmträgheit
  • Übergewicht
  • Kinderkrankheiten wie Mumps

Welche Dosierung wird für Schüßler-Salz Nr. 4 empfohlen?

Ein Arzt oder der Beipackzettel des Präparats geben Auskunft über die richtige Dosierung von Schüßler-Salz Nr. 4. Diese hängt unter anderem davon ab, ob mit dem Präparat akute Beschwerden behandelt werden sollen oder es nur als Ergänzungsmittel genutzt wird. Mit der Einnahme von Schüßler-Salz Nr. 4 in Tablettenform beginnen Patienten im Idealfall sofort nach dem Aufstehen und orientieren sich dabei an folgenden Richtlinien:

Erwachsene mit akuten Beschwerden stündlich bis zu fünf Tabletten auf der Zunge zergehen lassen oder in heißem Wasser auflösen und das Gemisch trinken
Erwachsene mit chronischen Beschwerden drei- bis fünfmal täglich drei bis fünf Tabletten auf der Zunge zergehen lassen oder in heißem Wasser auflösen und das Gemisch trinken
Kinder unter 12 Jahren täglich zwei Tabletten auf der Zunge zergehen lassen oder in heißem Wasser auflösen und das Gemisch trinken
Kinder unter 6 Jahren zweimal täglich 1/2 Tablette auf der Zunge zergehen lassen oder in heißem Wasser auflösen und das Gemisch trinken

Wie erkennt man einen Kaliumchlorid-Mangel?

Schon das Erscheinungsbild eines Menschen kann Hinweise auf einen Mangel an Kalium chloratum liefern. Im homöopathischen Bereich bezeichnet man diese Form der Diagnose als „Antlitzanalyse“. Ein Mangel an Kalium chloratum kann sich unter anderem durch folgende Merkmale äußern:

  • Haut: milchige Haut, blau-weiße Hautfärbung, weiß-graue Schuppen
  • Augen: häufige Bindehautentzündung, gerötete Augenlider, milchig-bläuliche, brillenförmige Augenränder
  • Mund: weiß-grau belegte Zunge, fadenziehender Speichel
  • Gesichtshaut: Hautgrieß (kleine Körnchen unter der Haut, die sich nicht ausdrücken lassen)
  • geschwollene Lymphknoten
  • häufige Sehnenscheidenentzündung
  • Couperose (rötliche Äderchen und Rötungen im Gesicht)
  • dickflüssiges Blut

Eignet sich Schüßler-Salz Nr. 4 für Kinder?

Schüßler-Salz Nr. 4 eignet sich für Säuglinge und Kinder; etwa um Erkältungskrankheiten sowie klassische Kinderkrankheiten wie Mumps oder Röteln zu behandeln. Zudem hilft Kalium chloratum dem Organismus dabei, Impfgifte aus dem Körper zu leiten. Es empfiehlt sich, die Behandlung und Dosierung vorab mit dem behandelnden Kinderarzt zu besprechen. Auch die Dosierungsrichtlinien der Beipackzettel sollte man zurate ziehen.

Darf man Schüßler-Salz Nr. 4 in der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen?

Schüßler-Salz Nr. 4 hat eine positive Wirkung auf die Stillvorbereitung. Nehmen Schwangere im zweiten und dritten Trimester Schüßler-Salz Nr. 4 zu sich, bereiten sie ihre Brustdrüsen schonend auf das Stillen nach der Geburt vor. Auch bei Schleimhautentzündungen ist Schüßler-Salz Nr. 4 ein für Schwangere und stillende Mütter geeignetes Mittel, um die Beschwerden zu lindern. Darüber hinaus beugen die Mineralstoffe Besenreisern und Krampfadern während der Schwangerschaft vor. Leiden Mütter in der Stillzeit an einer Brustentzündung, lindern Schüßler-Salze 4 die Symptome und lassen die Entzündung abklingen.

Quellen

Emmrich, P. (2017). Die Mineralsalze in der ärztlichen Praxis. Erfahrungsheilkunde, 66(06), 374-383. https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0043-121932

Emmrich, P. (2017). Die Entdeckung der Schüßler-Salze. Erfahrungsheilkunde, 66(04), 215-221. https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0043-117933

Andre Sommer

André Sommer, Arzt und Autor bei reizdarm.one

PS: "Du willst deine Verdauungsbeschwerden langfristig verbessern? Anstatt unseriöser Tests und überflüssiger Ergänzungsmittel sollte die Behandlung der Ursache das erste Ziel sein. Dazu haben wir ein einzigartiges ernährungstherapeutisches Programm (hier mehr Infos) entwickelt. Gerne beraten wir dich dazu in einem kostenlosen Erstgespräch. Du kannst uns unter (030) 549 099 49 anrufen.

Blähbauch? Krämpfe? Stuhlunregelmäßigkeiten?

Unser ärztlicher Leiter André Sommer erklärt, durch welche Lebensmittel Symptome verstärkt werden und wie die Ursache der Beschwerden behoben werden kann.

Jetzt informieren

Leave a Comment