Mariendistel – Wirkung auf Haut, Leber und Verdauung

 In Alternativmedizin

Die Mariendistel wird üblicherweise angewendet, um die Leber zu stärken und zu regenerieren. Sie kommt insbesondere dann zum Einsatz, wenn diese durch Erkrankungen wie Hepatitis B oder C, Zirrhose oder durch Schadstoffe wie Alkohol, Drogen, Medikamente oder giftige Pilze geschädigt ist. Der Wirkstoff Silymarin regt auch die Verdauung an, hilft beim Abnehmen und wirkt sich positiv auf Haut und Psyche aus.

Was ist die Wirkung der Mariendistel?

Die Heilwirkung der Mariendistel ist bereits seit der Antike bekannt, wurde aber im abendländischen Raum erst im Mittelalter populär. Bekannte Heilkundige wie Hildegard von Bingen hielten die positive Kraft der Distel in alten Schriften fest. Heute gehört die Mariendistel zu den beliebtesten Heilpflanzen in Europa. Sie wirkt entgiftend auf den Körper und wird bei chronisch-entzündlichen Leberkrankheiten sowie gegen Verdauungsbeschwerden eingesetzt.

Mariendisteln werden handelsüblich als Öl, Samen, Tabletten oder Pulver verkauft. Hohe Dosierungen zur Stärkung der Leber finden sich zumeist in Kapseln oder Tabletten. Mariendistel-Tee ist vor allem dazu geeignet, Blähungen oder Völlegefühl akut zu bekämpfen. Produkte mit Wirkstoffen der Mariendistel findest du in der Apotheke oder in gut sortierten Drogeriemärkten wie dm oder Rossmann.

Welche Wirkung hat die Mariendistel auf die Leber?

Mariendisteln bilden dunkelbraune Früchte, aus denen die Samen der Pflanze geerntet werden. Im Samen sitzen die heilsamen Wirkstoffe der Pflanze. Dabei handelt es sich vor allem um den Stoff Silymarin, sowie fettreiches Öl und verdauungsanregende Schleimstoffe.


Silymarin kräftigt und regeneriert die Leber. Es legt sich an die äußeren Hüllen der Leberzellmembran und stabilisiert sie damit. So können Giftstoffe nicht in die Leberzellen gelangen. Das stärkt die Leber, die sich so auf ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren kann – das Filtern und Umwandeln von Giftstoffen im Körper.

Die Mariendistel bekämpft chronisch-entzündliche Krankheiten der Leber wie Hepatitis und Zirrhosen. Vorbeugend kann mit der Einnahme der Mariendistel eine Schwächung der Leber durch Schadstoffe wie Alkohol, Medikamente, Drogen oder chemische Umweltgifte entgegen gewirkt werden. Eine Mariendistelkur entgiftet, stärkt den Stoffwechsel und wirkt sich positiv auf Geist und Körper aus. Trotzdem vermag die Mariendistel keine Wunder zu bewirken – übermäßiger Alkohol-, Medikamenten- oder Drogenkonsum kann die Leber trotz Einnahme der Heilpflanze irreversibel schädigen.

Wichtig!

Nimm Mariendistel-Produkte am besten abends oder morgens ein – keinesfalls jedoch zu späten Stunden, da die Wirkstoffe der Pflanze verdauungsfördernd sind und ein reger Magen zu Schlafproblemen führt.

Welche Wirkung hat die Mariendistel auf die Haut?

Akne, trockene Haut, Ekzeme und Schuppenflechte sind unangenehm. Man betrachtet die Haut auch als Spiegel der Gesundheit. Eine ungesunde Haut deutet an, dass die Organe oder der Stoffwechsel nicht richtig arbeiten. Die Leber ist für den Abbau schädlicher Stoffe und die Umwandlung in verwertbare Bausteine sowie die Speicherung von Vitaminen verantwortlich. Wird diese in ihrer Funktion gestört, werden Giftstoffe nicht abgebaut und setzen sich im Körper fest. Gerade die Haut kommt als Schutzschild gegen die Außenwelt besonders häufig mit Schadstoffen in Berührung.

Kommen zu Hautproblemen Symptome wie Müdigkeit und Konzentrationsstörungen hinzu, ist das ein Hinweis darauf, dass die Leber Unterstützung oder Entgiftung benötigt. Eine kranke Leber zeigt sich auf der Haut auch durch eine leuchtende glänzend-rote Zunge, weiße milchige Fingernägel sowie starken Juckreiz oder – in extremen Fällen – durch Gelbsucht. Die in der Mariendistel enthaltenen Wirkstoffe sind entzündungshemmend und stärken die Leber – dies kann das Hauterscheinungsbild verbessern. Auch vorbeugend zur Pflege der Haut sind Produkte mit Mariendistel eine gute Wahl – so können Pflegeprodukte mit Chemikalien vermieden werden.

Welche Wirkung hat die Mariendistel auf die Psyche?

Die Leber wandelt Schadstoffe um und entgiftet den Körper. Ist das Organ geschwächt oder geschädigt, setzen sich die Schadstoffe im Körper ab und wirken sich negativ auf den Stoffwechsel, die Verdauung und andere Körperfunktionen aus. Der gesamte Körper wird so geschwächt und reagiert mit Müdigkeit und Konzentrationsstörungen. Der Hilfeschrei des Körpers beeinflusst letztendlich auch die Stimmung des Betroffenen. Die Folge sind Schlafstörungen und depressive Verstimmungen sowie ein allgemeines Schwächegefühl. So entstand der Ausdruck: „Ihm ist eine Laus über die Leber gelaufen“. Die regelmäßige Einnahme von Mariendistel oder eine Mariendistelkur kann die die Leber stärken und den Körper entgiften.

Mariendistel macht glücklich

Mariendistel hat mitunter auch auf die Psyche eine positive Wirkung und kann gegen krankheitsbedingte Depressionen helfen. Denn ein gesunder Körper steigert das allgemeine Wohlbefinden.

Wie hilft die Mariendistel beim Abnehmen?

Die Wirkung der Mariendistel wirkt sich neben der Leber auch auf andere Organe positiv aus. Sie hilft die Verdauung anzuregen, fördert einen gesunden Stoffwechsel und unterstützt Menschen, die abnehmen möchten. Mariendistel kann deshalb als sanftes und natürliches Zusatzmittel bei Diäten eingenommen werden. Eine Mariendistelkur kann auch bei Völlegefühl, Sodbrennen und Verstopfung Abhilfe schaffen.

Mariendistel für die Verdauung

Eine gesunde Leber reinigt den Körper, wandelt Stoffe wie Zucker oder Alkohol in Fette um. Die Entgiftung und Stärkung der Leber durch den Wirkstoff Silymarin unterstützt außerdem die Verdauung.  

Werden die Samen der Mariendistel gemahlen oder in ganzen Stücken konsumiert, hat dies einen weiteren positiven Effekt auf die Verdauung: Kleinste Teilchen der Mariendistel reiben an den Darminnenwänden und reinigen sie – praktisch ein Peeling von innen.

Welche Rolle spielt die Mariendistel in der Traditionellen Chinesische Medizin?

Die traditionelle chinesische Medizin (kurz TCM) umfasst Heilkundewissen aus über 2.000 Jahren und arbeitet viel mit pflanzlichen Wirkstoffen, sowie dem ganzheitlichen Zusammenspiel von Geist und Körper.

Die Philosophie der TCM teilt Energien und Körperregionen in fünf verschiedene Elemente, sogenannte Wandlungsphasen auf. Die Leber wird hierbei dem Element des Holzes zugeordnet: Holz steht für Aufbruch, Energie und Wachstum. Holz ist gleichzeitig auch das Element des Frühlings: Das ist die Zeit, wenn junge Triebe ausbrechen und das Leben von Neuem beginnt. Die starke Energie des Holzes kann jedoch, einmal aus dem Gleichgewicht geraten, zu negativen Stimmungsschwankungen und körperlichen Reaktionen führen. Dann kommt es zu Wutausbrüchen, Reizbarkeit, Sodbrennen, Völlegefühl und Schlafproblemen. Der Mariendistel wird in der TCM eine positive Wirkung zugeschrieben. Sie löse den Energiestau der Leber und wirke kühlend auf die strebende Energie ein. So geraten Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht.

Quellen

Karimi, G., Vahabzadeh, M., Lari, P., Rashedinia, M. and Moshiri, M., 2011. “Silymarin”, a promising pharmacological agent for treatment of diseases. Iranian journal of basic medical sciences14(4), p.308. Online abgerufen am 19.06.18 unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3586829/

Post-White, J., Ladas, E.J. and Kelly, K.M., 2007. Advances in the use of milk thistle (Silybum marianum). Integrative cancer therapies6(2), pp.104-109. Online abgerufen am 19.06.18 unter: http://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/1534735407301632

Mulrow, C., Lawrence, V., Jacobs, B., Dennehy, C., Sapp, J., Ramirez, G., Aguilar, C., Montgomery, K., Morbidoni, L., Arterburn, J.M. and Chiquette, E., 2000. Milk thistle: effects on liver disease and cirrhosis and clinical adverse effects: summary. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK11896/

Andre Sommer

André Sommer, Arzt und Autor bei reizdarm.one

PS: "Du willst deine Verdauungsbeschwerden langfristig verbessern? Anstatt unseriöser Tests und überflüssiger Ergänzungsmittel sollte die Behandlung der Ursache das erste Ziel sein. Dazu haben wir ein einzigartiges Therapieangebot (hier mehr Infos) entwickelt.

Blähbauch? Krämpfe? Stuhlunregelmäßigkeiten?

Unser ärztlicher Leiter André Sommer erklärt, durch welche Lebensmittel Symptome verstärkt werden und wie die Ursache der Beschwerden behoben werden kann.

Jetzt informieren

Leave a Comment