Low-FODMAP-Rezepte für die Reizdarm-Diät

Low-FODMAP-Rezepte bei Reizdarm – darauf  kommt es an

Du machst eine Reizdarm-Diät und bist auf der Suche nach leckeren Low-FODMAP-Rezepten? Dann bist du hier genau richtig. Die low-FODMAP Diät hat sich bei Reizdarm als wirkungsvoll herausgestellt, um die typischen Reizdarm-Symptome zu lindern.

FODMAP-arme Rezepte haben einen großen Stellenwert in der Reizdarm-Diät. In den FODMAP Rezepten sind fermentierbare Nährstoffe wie Oligosaccharide, Fructose, Laktose oder Polyole stark reduziert. Dies wirkt sich positiv auf Verdauungsbeschwerden aus und lässt den gereizten Darm zur Ruhe kommen.

Grundsätzlich kannst du alle FODMAP-Rezepte bedenkenlos essen, allerdings ist es immer nützlich, grundlegende Hinweise zur Reizdarm-Ernährung zu berücksichtigen. Denn es ist nicht nur wichtig, was gegessen wird, sondern auch wie oft, in welchen Abständen und in welcher Geschwindigkeit.

Wenn du gerade erst mit der Ernährungsumstellung beginnst, ist es sinnvoll, zunächst leicht verdauliche low-FODMAP-Rezepte zu kochen und in der ersten Woche auf Rohkost (Salat, ungekochtes Gemüse) zu verzichten. So muss dein Verdauungssystem wenig Energie aufwenden, die Nahrung zu verstoffwechseln.

Wir freuen uns, sowohl eigene FODMAP-Rezepte als auch die Lieblingsrezepte von unseren befreundeten Blogs präsentieren zu dürfen. Ein Blick in unsere befreundeten Blogs lohnt sich auf jeden Fall. Ein großes Dankeschön für alle Lieblings-FODMAP-Rezepte!