Glasnudel-Sommer-Röllchen – ein low-FODMAP-Rezept

Dies ist ein low-FODMAP-Rezept für Sushi von Pia.

Sushi mal anders! Anstelle von typischem Sushi-Reis und Noriblättern kommt dieses Rezept – inspiriert von der Raw-Food-Bewegung – mit Glasnudeln und Rohkost aus. Dieses Sushi-Rezept ist FODMAP-arm und zusätzlich auch vegan. Zu den Rollen passt sehr gut ein leckerer Tee oder trockener Weißwein. Die Sweet-Chili-Soße gibt dem Sushi eine exotische Note.

Für das Sushi-Rezept braucht ihr:

Für die Sushi-Glasnudel-Röllchen:

1 Gurke

1/2 Packung Glasnudeln (aus Reis)

1 Karotte

1/2 Avocado

eine Hand voll Salat

2 EL Erdnüsse (gehackt)

1 EL Erdnussöl

Für die Sweet-Chili-Soße:

4 EL glutenfreie Sojasoße

2 EL Reissirup

2 EL kochendes Wasser

2 EL Reisessig

1/2 rote Chili (gehackt)

Chiliflocken

Zubereitung der Glasnudel-Sommer-Röllchen:

  1. Glasnudeln 10 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen.
  2. Alle Karotten in Streifen schneiden und mit Erdnussöl in der Pfanne dünsten.
  3. Avocado in Streifen schneiden.
  4. Salat waschen und schneiden.
  5. Die Gurke der länge nach sehr dünn schneiden in Streifen schneiden.
  6. Die Sushi-Röllchen rollen: Die Glasnudeln zerschneiden und auf der Gurke platzieren, Karotten, Avocado und Nüsse ebenfalls darauf platzieren und in der Gurke einrollen.
  7. Zuletzt die Sweet-Chili-Soße anrühren, indem alle Zutaten in einer Schale gut durchmischt werden und zum dippen der Röllchen anrichten.
  8. Alle Zutaten, die nicht in die Sushi-Röllchen passen können einfach in eine Salatschüssel geben und gut durchmischt werden. Optional kann etwas Fisch dazu angebraten werden und zusammen mit etwas Chilisoße zum Salat gegeben und zu den Glasnudel-Röllchen serviert werden.

Gerne können auch die Gemüsezutaten durch andere low-FODMAP Gemüse ersetzt oder ergänzt werden. Viel Spaß beim Ausprobieren. Die Sushi-Rollen sind einfach nur leicht und lecker 🙂

Glasnudel-Sommer-Roellchen-FODMAP-2.1

 

Leave a Comment